Aktuelle Stellenangebote:

Wir suchen eine
Studentische Hilfskraft lur Betreuung von E-Learning-Kursen

Projekt SMEB - Informationsveranstaltung

Im Herbst 2016 startete das ERASMUS+ Förderprojekt SMEB „Support for small and medium sized enterprises engaging in apprenticeships: Getting SMEs on board”. Beteiligt sind fünf Projektpartner aus den Länden Italien, Bosnien-Herzegowina und Deutschland.

Ziel des Projekts „SMEB“ ist es, KMU als Anbieter von betrieblichen Praktikums- und Ausbildungsplätzen bedarfsgerecht zu unterstützen, insbesondere bei der Rekrutierung und Betreuung geeigneter Kandidatinnen und Kandidaten. Neben der Entwicklung einer datenbankgestützten Lösung zur Vermittlung von passenden Interessentinnen und Interessenten an KMU möchte das Projekt auch Trainingsveranstaltungen sowohl für betriebliche als auch schulische Betreuerinnen und Betreuer entwickeln. Weitere Informationen auf der Projektbeschreibungsseite.

Unsere erste Veranstaltung zur Information und Netzwerkbildung richtet sich an KMU findet am 26.01.2017 am Institut für Lern-Innovation statt:

Wann?
26. Januar 2017, 15:30 Uhr

Wo?
Institut für Lern-Innovation (FAU), Dr.-Mack-Str. 77, 90765 Fürth
(Technikum 2, 3. Stock)

Was?
Veranstaltung zur Information und Netzwerkbildung im Rahmen des Projektes SMEB

15:30 – 16:00    
Vortrag „Herausforderungen an Aus- und Weiterbildung - Berufsbildung 4.0“
Welf Ring, Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Personalentwicklung, FAU

16:00 – 16:30
Präsentation des EU-Projekts SMEB: „Support for small and medium sized enterprises engaging in apprenticeships: Getting SMEs on board”
Evelyn Schlenk und Michael Zwanziger

16:30 – 17:00
Meet and Eat – Miteinander ins Gespräch kommen

               

Die Teilnehmeranzahl für die Veranstaltung ist auf 40 Personen begrenzt. Um Anmeldung wird gebeten.

Ihre Ansprechpartner sind:
Michael Zwanziger, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel.: 09131-85.61115
Evelyn Schlenk, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

ILI kooperiert bei diesem Projekt u.a. mit der Arbeitsagentur und dem bfz Nürnberg.